Start 2. Damen PSV Bochum - TuS Hattingen III 1:3

PSV Bochum - TuS Hattingen III 1:3

PSV Bochum – TuS Hattingen III 1:3 (25:15, 14:25, 20:25, 23:25)

Im vorgezogenen Spiel trafen wir auf den PSV Bochum, der nach verletzungsbedingt unglücklichem Saisonstart vier der letzten fünf Spiele gewinnen konnte. Ein wichtiges Spiel für uns - nur wenige Tage nach der unglücklichen Niederlage in Gerthe, das zudem gleich mit einem Schock begann als Caro beim Einspielen unglücklich auf den Arm fiel. Das Einschlagen geriet daraufhin zur Nebensache und auch im ganzen 1. Satz war die Mannschaft noch sichtlich betroffen und nicht konzentriert genug, um mit dem Gegner mithalten zu können. Eigentlich machten wir nichts und das auch noch falsch.

Noch vor wenigen Monaten wäre auf einem schlechten 1. Satz vermutlich ein katastrophaler 2. Durchgang gefolgt. Doch gestern zeigte sich, dass die Mannschaft in den letzten Wochen deutlich gereift ist. Statt in Hektik zu verfallen, fanden wir die nötige Mischung aus Aufmerksamkeit und Ruhe in Annahme und Abwehr und Durchsetzungsvermögen im Angriff. Der 2. Satz war daher zu keiner Zeit gefährdet. Besonders erfreulich war das variantenreiche Spiel von Katharina im Außenangriff.

Im 3. Durchgang schlich sich stellenweise wieder der Schlendrian ein. Die Abwehrpositionen wurden nicht eingehalten, sodass wir beim eigenen Aufschlag nie Punkte erkämpfen konnten. Das Spiel war nun ausgeglichen und der PSV ging ab 15:15 sogar auf 22:18 in Führung. Ein Satzverlust hätte nun den Punktverlust bedeutet. Die beste Gelegenheit, um Vero zum Aufschlag zuschicken. Cool und mit unheimlich viel Druck im Aufschlag legte Vero den Grundstein, dafür dass wir den Satz drehen konnten. Ebenso hervorzuheben, dass nun auch Laura aufdrehte, aggressiv gelegte Bälle, den Satzball präzise auf die Position I geschlagen. Gegen die abwehrstarke Mannschaft des PSV ist es nie leicht den Ball auf den Boden zu bringen. Laura machte dies Ende des 3. Satzes regelmäßig.

Der 4. Durchgang schien früh entschieden, wir führten mit 17:9, ehe es dann nochmal knapp wurde. Vero wurde über Außen weggeblockt und die langen Ballwechsel gingen immer wieder an den Gastgeber. Ein schönes Zuspiel von Frauke über Kopf zu Hannah erlöst uns dann, bevor uns erneut Veros Aufgaben ins Ziel retteten.

Es war heute sicher nicht unser bestes Spiel, aber schön zu sehen, dass wir so unaufgeregt den 1. Satz abgehakt und dann ins Spiel zurückgefunden haben. Ein riesiges Lob gilt dabei Mareike, du bist mittlerweile unverzichtbar, und Lisa, kaum zu glauben, dass das heute erst dein zweiter Einsatz in der Mannschaft war.

Vielen Dank an den PSV, dass wir das Spiel vorverlegen konnten, an Basti und Philipp fürs Schiedsrichten und natürlich gute Genesung der verletzten Caro. Sollten wir Ende Februar gegen Annen gewinnen, reden wir über die Tabelle.

Es spielten: Julia Kluse (Zuspiel), Frauke Kamps (Diagonal), Hannah Kamps, Lisa Mai (Mitte), Veronique van Engeland, Laura Weidemann, Katharina Scheffler (Außen), Mareike Zwilling (Libera), Caroline Jaschke

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 29. Januar 2015 um 22:53 Uhr  
Seite bookmarkenHomepage bookmarkenAls Startseite festlegenDiese Seite teilenVersendenKontaktieren Sie uns
Zum Seitenanfang