Start 1. Damen WAZ-Bericht

WAZ-Bericht

Volleyball Verbandsliga

TuS Hattingen kommt zu spät in Fahrt

08.09.2015 | 16:27 Uhr
TuS Hattingen kommt zu spät in Fahrt
Der TuS Hattingen fand erst in der Mitte des zweiten Satzes so richtig in die Partie.  ?Foto:Archiv, Manfred SanderFoto:

Die Volleyball-Damen des TuS Hattingen sind mit einer 1:3-Niederlage gegen den EVC Massen in die neue Verbandsliga-Saison gestartet. Schwierigkeiten hatten die Hattingerinnen vor allem in den ersten beiden Sätzen. Dann aber kämpfte sich die Mannschaft von Trainer Reinhard Wiesner in die Partie und hätte mit etwas Glück auch noch in den fünften Satz gehen können.

Das Team um Spielerin Anna Laura Timmer trat gegen Massen in neuer Besetzung an. Im zehner Kader des TuS waren einige neue Spielerinnen dabei. Das machte sich zunächst auch bemerkbar, denn das Zusammenspiel hakte noch etwas. Die Hattingerinnen kamen im ersten Satz überhaupt nicht in die Partie. Zwischenzeitlich lag der TuS sogar mit 4:16 in Rückstand. „Wir waren nervös “, sagte Anna Laura Timmer. Letztlich ging der erste Satz dann klar mit 25:10 an die Gastgeberinnen. Auch der zweite Satz begann aus Hattinger Sicht nicht gut, aber nach und nach fanden die Hattingerinnen zu ihrem Spiel und waren in der Mitte des Satzes ebenbürtige Gegnerinnen.

Der TuS hatte also den Rhythmus gefunden und die Spielerinnen erspielten und erarbeiteten sich Punkt um Punkt. „Das hat richtig gut geklappt und dann haben wir auch den Satz gewonnen“, so Anna Laura Timmer.

Nach dem 24:26-Sieg im dritten Satz, brannten die Hattingerinnen darauf die Gastgeberinnen in den Entscheidungssatz zu zwingen und den Ausgleich zu erzielen. Der vierte Satz verlief sehr ausgeglichen und umkämpft. „Beim Stand von 19:18 gab es dann eine Fehlentscheidung gegen uns und der Punkt wurde für Massen gewertet“, erklärte Anna Laura Timmer. „Da sind dann bei uns allen so ein wenig die Köpfe ausgegangen.“

Erfolge in der Vorbereitung

Der Glaube und der letzte Wille den vierten Satz noch irgendwie zu drehen fehlte dann und so gingen die fehlenden fünf Punkte zum Sieg recht einfach an den EVC Massen. „Hätten wir den Punkt zugesprochen bekommen, glaube ich, dass wir den Satz gewonnen hätten. Und im fünften Satz wäre dann alles möglich gewesen“, sagte Anna Laura Timmer.

Für die Hattingerinnnen, die in der Vorbereitung auf die Meisterschaft zwei Turniererfolge in Bonn, bei der offenen Stadtmeisterschaft, und in Soest verbuchen konnten, geht es am 20. September mit der ersten Heimpartie weiter. Zu Gast ist dann der TV Hörde II (16 Uhr). Hörde II verlor am ersten Spieltag der Verbandsliga-Saison im vereinsinternen Duell mit der ersten Mannschaft ebenfalls mit 1:3.

„Auch wenn die Vorbereitung und die Turniere gut verliefen, brauchen wir mit den neuen Spielerinnen und der neuen Aufstellung noch ein bis zwei Spiele um richtig in die Saison zu finden“, sagte Anna Laura Timmer. „Beim nächsten Spiel wird das aber schon besser aussehen.“

EVC Massen - TuS Hattingen 3:1

Sätze: 25:10, 25:17, 24:26, 25:20.
TuS: Zagemann, Nowitzki, Weuters, Ragutt, Obanczyk, Dogru, Akdeniz, Wittkowski, Riss, Timmer.

Julian Resch

 
Seite bookmarkenHomepage bookmarkenAls Startseite festlegenDiese Seite teilenVersendenKontaktieren Sie uns
Zum Seitenanfang