Start Mannschaften D1-Jugend D1 DREHT DAS SPIEL IN STOCKUM !!!

D1 DREHT DAS SPIEL IN STOCKUM !!!

Am letzten Spieltag vor der Osterpause landete unsere D1 einen ganz wichtigen Auswärtsdreier. Beim sehr spielstarken TuS Stockum drehte das Team einen 0:2 Rückstand und ging am Ende mit einem 3:2 Auswärtssieg vom Feld.

Die Trainer Böhm und Sohlmann mußten auf Eward Schmidt und Flo Noji verzichten, konnten aber trotzdem eine schlagkräftige Truppe aufbieten. Es spielten: Ben Schottes, Lukas Trzesala, Max Becker, Luis Sohlmann, Yasin Akkan, Timo Böhm, Nick Johannes, Alex Magyar, Gavibald Balloshiti, Jan Moritz, Felix hemmersbach und Semih Akan.

Eigentlich mußte der TuS Hattingen gewarnt sein, denn der Gastgeber aus Stockum ist spielerisch sehr stark. Das hatte das Team im Hinspiel am eigenen Leib erfahren, denn dieses Spiel ging völlig verdient mit 3:1 verloren. Trotz dieser Gewissheit ließen die TuS’ler den Wittenern zuviel Platz und sahen sich nach 11 Spielminuten schon mit 0:2 im Rückstand. Gekonnt wurde unsere Hintermannschaft ausgehebelt und wunderschön abgeschlossen.
Dieser frühe Rückstand schockte unsere Jungs aber nicht. Sie wurden langsam wach, kamen ebenfalls zu Chancen und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Zweimal zielte Nick Johannes zunächst knapp neben das Tor, der dritte Versuch war allerdings erfolgreich. Ein Torschuss von Alex Magyar wurde vom gegnerischen Keeper geblockt, Nick kam aber an den zweiten Ball und versenkte zum Anschlusstreffer, 2:1. 
Stockum blieb allerdings brandgefährlich. Ein ums andere Mal spielten sie sich gekonnten in die Hattinger Hälfte, aber die Rot/Weißen konnten das Ergebnis mit ein wenig Glück und viel Geschick halten. Mehr noch, kurz vor der Halbzeit erzielten sie den Ausgleich. Ein Freistoß 20 Meter mittig vor dem Stockumer Tor wurde von Nick Johannes in den Strafraum gebracht und Alex Magyar verlängerte mit den Haarspitzen zum 2:2 Halbzeitstand.

Die zweite Hälfte begann wie die erste aufgehört hatte. Offensivfußball mit vielen Chancen auf beiden Seiten. Zwar konnten sich die Stockumer ein Übergewicht erspielen, kamen auch zu unzähligen Ecken, aber diese brachten nicht genug Gefahr um etwas Zählbares zu erreichen. Zur Mitte der zweiten Hälfte wurden die Gastgeber ab zwingender. Zunächst konnte Ben Schottes einen Schuß mit einer Glanztat noch an den Pfosten lenken, einige Minuten später aber zappelte der Ball im Hattinger Netz. Dieser Treffer wurde aufgrund einer Abseitsstellung aber nicht anerkannt.
Es begann also die Schlußphase des Spieles und in dieser bekamen unsere Jungs nochmal die zweite Luft. Nun waren sie am Drücker und kamen zu Möglichkeiten. Bei einer Aktion drang Alex Magyar in den Strafraum ein, drehte sich um einen Gegenspieler und wurde dabei gehalten. Unter Protesten der Heimanhänger pfiff der Referee Strafstoß für Hattingen. Der Gefoulte trat selbst an und nagelte das Leder in einem irren Tempo an die Latte. Vermutlich wackelt die Latte heute noch :-).
Der Ball prallte jedenfalls so weit zurück ins Feld das ein Nachschuß nicht möglich war, so ging es mit einem 2:2 Remis weiter. Unsere D1 wollte sich aber mit dem Unentschieden nicht zufrieden geben und drängte auf den Siegtreffer…und der gelang auch. Ein Eckstoß wurde von Yasin Akkan hoch in den Strafraum getreten. Dort stieg Alex Magyar zum Kopfball hoch und schädelte das Leder unhaltbar zur 3:2 Führung unter die Latte. Riesige Freude bei den Hattingern, in einer großen Jubeltraube wurde der Torschütze gefeiert, Spiel gedreht, jetzt galt es durchzuhalten bis zum Schlusspfiff. Dies gelang unserem Team und so gewannen sie am Ende ein wenig glücklich aber durchaus nicht unverdient mit 3:2. 
Sicher mögen die Stockumer Spieler und Anhänger dieses ein wenig anders sehen, war doch die größere Spielkultur auf Seiten der Wittener, aber der größere Wille und die größere Kampfkraft war eindeutig auf Seiten der Hattinger zu finden.

Nun steht eine vierwöchige Pause an, bevor die Saison Ende April fortgeführt wird und es gilt ein erstes Fazit zu ziehen. 
Das Team hat sich in der Kreisliga A mehr als etabliert. Vier von fünf Rückrundenspielen konnten gewonnen werden, deshalb steht der TuS mittlerweile alles andere als unverdient auf Platz drei der Tabelle. Das stellt ein fantastisches Ergebnis dar, womit sicher nur die größten Optimisten gerechnet hatten. Zunächst nur mit dem Blick Richtung Abstieg gestartet blickt man mittlerweile nur noch nach oben. Der Abstieg ist, abhängig von einem Nachholspiel am kommenden Donnerstag, selbst wenn vier Team absteigen sollten rechnerisch nicht mehr möglich. Dieses bisherige Abschneiden ist ein toller Erfolg für Spieler und Trainer und stellt das beste Abschneiden einer TuS-Mannschaft in der D-Jugend seit etlichen Jahren dar. Trotzdem gilt es fokussiert zu bleiben um diesen Erfolg beizubehalten und die Saison konzentriert, und erfolgreich, zu Ende zu bringen…damit am Ende vielleicht sogar noch mehr heraus springt?!?!

 
Seite bookmarkenHomepage bookmarkenAls Startseite festlegenDiese Seite teilenVersendenKontaktieren Sie uns
Zum Seitenanfang

Hauptsponsor Fußballjugend
Banner