Start 2. Damen KL Damen: SpVg Bochum - TuS Hattingen IV 3:1

KL Damen: SpVg Bochum - TuS Hattingen IV 3:1

SpVg Bochum - TuS Hattingen IV 3:1 (30:28, 25:23, 18:25, 26:24)
 
Ich gebe mich geschlagen. Es gibt scheinbar Dinge, die nicht sein sollen. Und man weiß nicht warum, aber ein Sieg unserer 4. Damen gegen die SpVg Bochum gehört definitiv dazu. Inklusive des Pokalsspiels war es der dritte Anlauf. Einmal war wir schlecht, einmal waren wir zu dumm und diesmal lässt es sich mit rationalen Argumenten nicht erklären, es sollte wohl einfach nicht sein. Zweimal fehlte ein Punkt, und statt 1:3, wären wir mit 3:1 oder 3:0 vom Feld gegangen und hätten damit zwei wichtige Punkte für den Klassenerhalt gesammelt.
 
Vier Sätze lang war es eigentlich das gleiche Bild: die eine Mannschaft greift an, die andere verteidigt. Aber das können die Bochumer: Stehen meistens richtig, kriegen immer irgendwie noch eine Hand an den Ball und bringen Bälle zurück, bei denen man längst schon gejubelt hat. Dennoch sind wir regelmäßig vorne 22:14 (im 1. Satz), 19:15 (im 2. Satz) 22:13 (im 3. Satz) und wenn man das liest, dann denkt man, dass das zu einem lockeren 3:0-Satzsieg hätte reichen müssen. Aber es sollte nicht sein. Diesen ver*****te 1. Satz, geben wir in einer Aufstellung her als wir mit Victoria, Melanie und Hannah unsere stärkste Reihe am Netz haben. Der 2. Satz indem in der Endphase kein Aufschlag  mehr gelingen will und einzig den 3. Satz bringen wir ins Ziel.
 
Dass auch der 4. Satz ein Krimi war, gehört dazu: Die ganze Zeit ausgeglichen, Satzball hüben wie drüben, der dann 24:26 verloren geht, keine Frage. Nicht heute, nicht an diesem Tag.
 
Ich mag nicht unzufrieden sein. Wir haben weite Teile gut gespielt, so wie ich mir das vorstelle. Die SpVg Bochum war so cool, die haben den Sieg irgendwie verdient, aber die Niederlage für uns ist nicht gerecht. Aber sowas wie dieses Spiel gibt es nicht immer, irgendwann gewinnt man diese Spiele, irgendwann... Zwei Spielerinnen möchte ich besonders loben: Elena und Svenia haben beide eine sehr starke Partie gezeigt.
 
Es spielten: Victoria Katsios, Martina Dawid, Elena Keller, Laura Weidemann, Melanie Leitloff, Eva Viefhaus, Hannah Kamps, Frauke Kamps, Katharina Scheffler, Svenia Körner, Imke Kiesewetter


Zuletzt aktualisiert am Montag, den 28. Februar 2011 um 22:28 Uhr  
Seite bookmarkenHomepage bookmarkenAls Startseite festlegenDiese Seite teilenVersendenKontaktieren Sie uns
Zum Seitenanfang