Start 1. Herren WAZ-Bericht

WAZ-Bericht

Volleyball: Bezirksliga

TuS Hattingen fit für das Topspiel


Hattingen. Eintracht Dortmund II - TuS Hattingen 0:3 

Der Probelauf für das Spitzenspiel am kommenden Samstag wurde ohne größere Störungen abgespult. Mit 3:0 schlugen die Bezirksliga-Volleyballer des TuS Hattingen die zweite Mannschaft von Eintracht Dortmund und freuen sich nun auf das Topspiel gegen den TVE Vogelsang (Samstag, 15 Uhr, in der Halle an der Lessingstraße). Der Sieger dieser Partie wird dann die Bezirksliga-Tabelle alleine anführen.

Die Hattinger nutzten das Meisterschaftsspiel gegen den Tabellenvorletzten Eintracht Dortmund, um ein bisschen etwas auszuprobieren. So spielte Mario Göbel im zweiten Satz als Diagonalangreifer, und im dritten Durchgang nahm Marc Dormann die Position von Zuspieler Stefan Matern ein.

„Das hat alles gut geklappt“, kommentierte TuS-Spieler Mario Göbel „Wir mussten ja auch etwas probieren, weil wir am Samstag wohl nicht komplett sein werden.“

Die Geschichte des Spiels gegen Dortmund ist schnell erzählt. Nur im ersten Satz konnten die Gastgeber halbwegs mithalten, immerhin kamen sie am Ende auf 20 Punkte, in den weiteren Sätzen waren es nur noch 14 bzw. 15.

„Die Dortmunder haben es mit Risiko-Aufschlägen versucht“, beschrieb Göbel die Spielweise des überforderten Gegners. „Davon haben sie einige auch wirklich gefährlich in unser Feld geschlagen, allerdings sind ihnen auch viele Fehler unterlaufen.“

Sätze: 20:25, 14:25, 15:25.
TuS: Dormann, Schwarz, Matern, Komp, Klinge, Mack, Göbel.

Heiner Wilms
 
Seite bookmarkenHomepage bookmarkenAls Startseite festlegenDiese Seite teilenVersendenKontaktieren Sie uns
Zum Seitenanfang