Start 1. Herren WAZ-Bericht

WAZ-Bericht

Volleyball: Bezirksliga
 
TuS von Telstar nie richtig gefordert

19.02.2012 | 13:05 Uhr
Hattingen-Michel_Braun
Sammelte wertvolle Spielpraxis: Libero Michel Braun.

Hattingen. TuS Hattingen - Telstar Bochum II 3:0  

Einen weiteren Schritt Richtung Landesliga haben die Bezirksliga-Volleyballer des TuS Hattingen gemacht. Zunächst einmal durch den Sieg gegen Telstar Bochum II, der allerdings auch erwartet worden war. Aber zudem auch durch die Tatsache, dass der Tabellendritte, Lüner SV, überraschend gegen Königsborn verloren hat.

Das Spiel gegen die überforderte zweite Mannschaft von Telstar Bochum war für die Hattinger eine willkommene Trainingseinheit – viel mehr aber auch nicht. Denn der Tabellenletzte war zu harmlos und lag nach einer Aufschlagserie von Stefan Matern im ersten Satz sehr schnell mit 0:10 hinten. „Da war eigentlich schon klar, in welche Richtung sich dieses Spiel entwickeln würde“, sagte TuS-Spieler Mario Göbel.

Die Hattinger nutzten die Partie also, um Spielzüge einstudieren. So wurde oft und schnell über die Mitte angegriffen, wo Sebastian Mack einige schöne Punkte gelangen. Auch die Maßnahme den Zuspieler zu wechseln – also Marc Dormann auf der Position von Stefan Matern einzusetzen, sorgte nicht für einen Bruch im Spiel. „Diese Umstellung hat uns zuletzt ja ein paar Sätze gekostet, doch Telstar war einfach zu harmlos“, kommentierte Mario Göbel.

Und so war es dann auch ein idealer Test für Libero Michel Braun. Der kam nämlich in dieser Saison zum ersten Mal zum Einsatz, sammelte wertvolle Spielpraxis und gehört jetzt wieder fest zur Mannschaft.

Sätze: 25:10, 25:17, 25:18.
TuS: Komp, Borchert, Matern, Dormann, Mack, Hulin, Göbel, Braun.

Heiner Wilms
 
Seite bookmarkenHomepage bookmarkenAls Startseite festlegenDiese Seite teilenVersendenKontaktieren Sie uns
Zum Seitenanfang