Start 2. Damen BW Annen II - TuS Hattingen IV 2:3

BW Annen II - TuS Hattingen IV 2:3

BW Annen II – TuS Hattingen IV 2:3 (23:25, 26:24, 25:18, 24:26, 11:15)

Wow, was ein Spiel, nicht immer schön anzusehen, aber hochspannend und mit einer kämpferischen Leistung zweier gleichwertiger Mannschaften, von denen wir am Ende die glücklichere sein durften. Beide Mannschaften mussten auf die ein oder andere Spielerin verzichten und hatten zunächst Respekt vor der niedrigen Hallendecke. Das Ergebnis waren verstörend viele Fehler auf beiden Seiten. Erst zum Satzende hin entwickelte sich ein ordentliches Spiel. Die entscheidende Szene zum Satzgewinn beim 23:23: Ein langer Ballwechsel mit vielen dichten Netzaktionen, Annen versucht zweimal mit dem 2. Ball zum Erfolg zukommen, wir lassen uns von der Hektik nicht ansteckend, Martina schiebt den Ball ruhig hinaus und Hannah versenkt den Angriffsschlag kraftvoll.

Im 2. Satz sind wir dann lange Zeit die überlegene Mannschaft. Beim 20:15 sieht es sehr gut aus, noch ein, zwei Punkte und einen deutlicher Erfolg ist denkbar. Doch diese Punkte lassen lange auf sich warten. Plötzlich haben wir große Schwierigkeiten trotz starker Angriffsreihe am Netz aus der Annahme herauszukommen. Am Ende steht ein 24:26.

Der 3. Durchgang ist dann ein Beispiel dafür, wie man einen Gegner stark macht. Aufschläge reihenweise auf die gute gegnerische Libera, eigene Annahme am besten gar nicht. Ein Satz zum Abhaken - 18:25.

Doch mit Abhaken allein ist es ja nicht getan, denn Annen spielte jetzt saustark: Gute Aufschläge, sichere Annahme, dazu eine überdurchschnittlich großgewachsenen und schlagkräftige Diagonalangreiferin. Zu Beginn des 4. Satzes sah es nicht so aus, als würde wir dagegen ein Mittel finden. Die sehr gute Leistung in der Vorwoche gegen Schwelm schien eher eine Bürde zu sein, im Vergleich für all das, was nicht gelingen wollte. Anfang des Satzes hatten wir umgestellt, für Ludmilla, die bis dahin eher glücklos agierte, rückte Franziska in die Mitte und Katharina kam in die Mannschaft. Mit großem Einsatz kämpften wir uns in die das Spiel zurück, unmögliche Bälle wurde noch gerettet und irgendwie in Punkte verwertet. Zudem schlugen wir nun besser auf – und nicht länger auf die Libera. Nach und nach bestimmten wir wieder das Geschehen. Melanie und Franziska in der Mitte, Hannah und Katharina über Außen und Martina, Frauke über die Position 2, jede haute sich rein und erfüllte nun ihre Aufgaben. Das Spiel hatte hatte nun ein richtig gutes Niveau. Beim 25:24 kam Ludmilla zum Aufschlag und löste diese schwierige Situation erfolgreich: Annen konnte nicht kontrolliert aufbauen, Satzgewinn und Tie-Break. (Womit man sieht, dass diese Aufschlag-Wechsel durchaus sinnvoll sind, meine Damen.)

Im Tie-Break wieder mit Ludmilla in der Mitte, Franziska über Außen und einem schnellen 1:5-Rückstand. Hannah erlöst uns mit einer guten Annahme, Martina raus auf Franziska und diese legt den Ball gezielt in die Lücke. Ein wichtiger Punkt. Wenig später ist es erneut Franziska, die unsere im ganzen Spiel schwachen Aufschläge im entscheidenden Moment vergessen lässt. Von 3:6 serviert sie bis zum 11:6. Vorne überzeugt Ludmilla, die in diesem Satz konzentriert den Block stellt und platzierte Bälle spielt. Annen verliert etwas die Ordnung, dann den Glauben und letztlich das Spiel.

Es ist klar, dass wir nicht Woche für Woche die Leistung vom Schwelm-Spiel abrufen werden. Dennoch ist sehr erfreulich, mit wie viel Herz heute gespielt wurde. Ein großes Lob an Martina, die in den zwei Spitzenspielen die Mannschaft zum Sieg geführt hat und für Franziska, die im Januar ihr erstes Spiel bestritt und heute gleich auf zwei Positionen ziemlich cool agierte. Ansonsten, ja, SPITZENREITER ;-).

Es spielten: Martina Dawid (Zuspiel), Frauke Kamps (Diagonal), Melanie Leitloff, Ludmilla Ehrlich (Mitte), Hannah Kamps, Franziska Apel , Katharina Scheffler (Außen)

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 12. November 2012 um 17:29 Uhr  
Seite bookmarkenHomepage bookmarkenAls Startseite festlegenDiese Seite teilenVersendenKontaktieren Sie uns
Zum Seitenanfang