Start U20 (A1) weibl. A-Jugendspieltag 12.01.14

A-Jugendspieltag 12.01.14

TVE Vogelsang – TuS Hattingen 1:2 und TB Höntrop – TuS Hattingen 0:2

„Immer wieder ging das in die Jahre gekommene kleine Männchen zu der Höhle, in der der Sage nach das wahre Leistungsvermögen leben solle. Es bettelte, es flehte, dass sich das wahre Leistungsvermögen doch zeigen möge, doch diese blieb tief im Dunklen verborgen. Das in die Jahre gekommene kleine Männchen haderte mit dem Schicksal, trug schwer an seinem Ballsäcklein, das er mit krummen Rücken in die Hallen trug. Und wenn ihn die Leute fragten, wie er denn sei der jetzige A-Jugend-Jahrgang, dann sagte er oft, laut und gerne „sehr gut“. Oh, dann würden sie sicher viele Spiele gewinnen, schlussfolgerten die Leute. „Ach“, sagte das in die Jahre gekommene kleine Männchen dann nur und ging schluchzend ein weiteres Mal zu der Höhle, in der der Sage nach das wahre Leistungsvermögen leben solle. Doch eines Tages standen die Sterne günstig, der morgendliche Tau wich rasch der warmen Wintersonne, die Grazien hatten die Nacht durchgefeiert - und vor der Halle stand das wahre Leistungsvermögen und sagte „Hallo!“.“

Versuchs mal weniger prosaisch:

„Es begab sich aber zur elften Stunde des zwölften Tages des 14. Jahres....“

Ich sagte weniger prosaisch:

Okay: Hatten wir am Hinspieltag noch zwei grauenhafte Spiele hingelegte, die in der Tie-Break-Niederlage gegen den TB Höntrop gipfelte, zeigten wir heute endlich mal, dass wir ungeachtet unseres schlechten Tabellenplatzes ein unglaubliches Potenzial in der Mannschaft haben. Und dies unabhängig von einer Luisa, die zweifelsfrei eine Wucht auf dem Feld ist. Aber auch drumherum erfüllten alte Hasen (Hannah, Anesa) oder Spielerinnen, die ihre erste Saison spielen (Lisa, Lisa, Teresa) ihre Aufgabe hervorragend. Der bis dato ungeschlagene Tabellenführer aus Vogelsang hatte uns heute nicht viel entgegenzusetzen. Hin und wieder standen wir uns in der Annahme zwar selbst im Wege, aber aus dem Spiel heraus waren wir deutlich überlegen. Im 2. Satz kam durch eine kleine Blessur bei Mareike ein Bruch ins Spiel, den Vogelsang dann geschickt ausnutzte. Frisch getapt und angetrieben von Luisa war dann der Tie-Break aber eine klare Angelegenheit (15:8). Ein riesiges Lob an Caro, die heute in keinster Weise zu stoppen war und nach einem Fehler den nächsten Ball dann erst recht ins Feld drosch.

Vollkommen ungefährdet war dann der Sieg gegen den TB Höntrop (25:9, 25:11). Hierbei glänzte dann v.a. Teresa mit sicheren Aufgaben, mutigem Zuspiel und fleißiger Feldabwehr.

Es spielten: Mareike Zwilling, Hannah Müller, Teresa Pietrzinski (Zuspiel), Luisa Timmer, Luisa Sponagel-Becker, Lisa Mai (Mitte), Anesa Gorcevic, Caroline Jaschke (Außen)

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 12. Januar 2014 um 22:50 Uhr  
Seite bookmarkenHomepage bookmarkenAls Startseite festlegenDiese Seite teilenVersendenKontaktieren Sie uns
Zum Seitenanfang