Start 1. Damen SVE Grumme III - TuS Hattingen III 0:3

SVE Grumme III - TuS Hattingen III 0:3

SVE Grumme III – TuS Hattingen III 0:3 (23:25, 4:25, 18:25)

Die ersten beiden Sätze markieren ganz gut, was diese Saison möglich ist. Natürlich kann man sich gegen jeden Gegner maximal dämlich anstellen, macht abgesehen von masochistisch Neigungen jedoch kaum Spaß, braucht man auch nicht für trainieren, muss ich auch nicht zwei Stunden für mit dem Zug durchs Land fahren. Kurz und gut: können wir eigentlich alle gut drauf verzichten. Weshalb wir uns Satz 2 zuwenden, als endlich mal unsere Spielidee zu erkennen war: sichere Aufgaben, gute Blockarbeit und fleißige Feldabwehr. Man achte auf das bewegungimplizierende Attribut „fleißig“. Hier hat gerade Sarina auf der langen VI einiges nach vorne gebracht. Dann können auch unsere Zuspiele variieren, unsere Angreifer glänzen. Schön, dass das dann kein Strohfeuer blieb, sondern auch der 3. Satz souverän ins Ziel gebracht wurde. Auch das neuerliche Personalkarussell kam diesmal ohne Schwindelanfälle aus.

Positiv fällt auf, dass wir im 1. Durchgang trotz 17:20-Rückstand cool geblieben sind und dass heute die Mannschaft als Ganzes überzeugen konnte, alle acht haben ihren wichtigen Teil zum Erfolg beigetragen. Ein besonderes Lob geht an Hannah, die auf Grund der Erkrankung von Melanie die Mannschaft erstmals als Spielführerin anführte, während des Spiels spontan ihre Abreise nach Stuttgart um eine Stunde verschob und beim 23:23 (gut eingesetzt von Julia) vielleicht die beiden wichtigsten Punkte erzielte – das nennt man dann wohl vorbildlich. Auf Grund der tollen Sätze 2 und 3 insgesamt ein großes Lob an:

Julia Kluse (Zuspiel), Frauke Kamps (Diagonal), Ludmilla Ehrlich, Sarina Krause, Hannah Kamps (Mitte), Veronique van Engeland, Katharina Scheffler, Mareike Zwilling (Außen)

 

 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 28. September 2014 um 21:40 Uhr  
Seite bookmarkenHomepage bookmarkenAls Startseite festlegenDiese Seite teilenVersendenKontaktieren Sie uns
Zum Seitenanfang