Start 1. Herren WAZ-Bericht

WAZ-Bericht

Volleyball

Hattinger Herren gehen als Zweiter in die Pause

17.12.2014 | 12:04 Uhr
Hattinger Herren gehen als Zweiter in die Pause
Mathias Komp und der TuS Hattingen machten es gegen Werden trotz einiger Ausfälle gut.Foto: Archiv, Speckenwirth

Einen Sieg im Spiel gegen den Werdener TB hatten die Landesliga-Volleyballer des TuS Hattingen eingeplant, und ein Sieg ist es auch geworden. Allerdings ein knapper unter denkbar schlechten Voraussetzungen.

Denn der Kader war schon recht ausgedünnt. Mit Mittelangreifer Mario Göbel und Zuspieler Marc Dormann fehlten zwei ganz wichtiger Spieler. Sebastian Mack war zwar dabei, konnte aber krankheitsbedingt nicht richtig helfen. „Im Prinzip hat uns so die komplette Mitte gefehlt“, sagte TuS-Spielertrainer Mathias Komp. „Und wenn man das bedenkt, dann haben wir es eigentlich noch ganz gut gemacht.“

Auch Mathias Komp war nicht ganz frei von Beschwerden. Er laborierte an einer Fußverletzung, konnte dann aber doch spielen.

Satz eins ging recht klar an den TuS Hattingen (25:21), der zweite Durchgang wurde dann noch klarer verloren (17:25). Umkämpft waren dann aber die Sätze drei und vier. Im dritten Durchgang lag der TuS eigentlich immer vorne, bekam es aber nicht hin, den entscheidenden Punkt zu setzen. „Da waren wir irgendwie zu blöd“, so Mathais Komp, der aber auch zugab, dass seine Mannschaft im vierten Satz ein bisschen Glück hatte. 24:21 stand es nämlich schon für die Werdener, die ihre Satzbälle dann aber vergaben und kurz darauf geschlagen waren.

Der TuS hat damit aus sieben Spielen 13 Punkte geholt und geht als Tabellenzweiter in die Pause. Mathias Komp ist aber dennoch nicht ganz zufrieden. „Wir haben vier Punkte liegen lassen“, sagt er mit Blick auf die Spiele gegen Gelsenkirchen, Bocholt und Vogelsang. Gegen Gelsenkirchen wurde zwar gewonnen, allerdings nicht mit 3:0, so dass es keinen Bonuspunkt gab. Und gegen Bochholt verlor der TuS jeweils glatt mit 0:3 und ging komplett leer aus. „Zum Glück gibt es ja noch eine Rückrunde“, sagt Mathias Komp. Der TuS hat also offensichtlich noch einiges vor.

Werdener TB -
TuS Hattingen 1:3

Sätze: 21:25, 25:17, 27:29, 24:26.
TuS: Komp, Landmeyer, Borchert, Klinge, Sotzek, Mack, Koch, Matern.

Heiner Wilms

 
Seite bookmarkenHomepage bookmarkenAls Startseite festlegenDiese Seite teilenVersendenKontaktieren Sie uns
Zum Seitenanfang