Start 1. Herren WAZ-Bericht

WAZ-Bericht

Volleyball-Landesliga

TuS verliert das Rennen um den Aufstieg

17.03.2015 | 16:26 Uhr
TuS verliert das Rennen um den Aufstieg
Axel Hulin (rechts) ist beim TuS Hattingen der Mann für die kritischen Situationen. Auch diesmal zahlte sich seine Einwechslung aus.Foto:Volker SpeckenwirthFoto:

TC Gelsenkirchen - TuS Hattingen 1:3

In der Volleyball-Landesliga ist das Kopf-an-Kopf-Rennen um Platz zwei entschieden. Die dritte Mannschaft des TuB Bocholt hat noch die Chance, über Rang zwei den Aufstieg zu schaffen. Für den punktgleichen TuS Hattingen bleibt es bei Platz drei, daran hat auch der letzte Spieltag nichts mehr geändert.

Die Hattinger hatten noch einmal alles dafür getan, um sich die Möglichkeit zu erhalten, an Bocholt vorbeizuziehen. Sie gewannen  gegen den TC Gelsenkirchen mit 3:1, trafen in diesem Spiel aber auf weitaus mehr Widerstand als die Bocholter in der anschließenden Partie beim 3:0-Erfolg gegen die Raesfelder VG.

Der TuS kämpfte gegen eine  Mannschaft, die sich mit aller Macht gegen den drohenden Abstieg stemmte. Den ersten Satz gewannen die Gastgeber mit 25:20, womit der TuS unter enormen Druck stand. Denn jetzt mussten die restlichen drei Sätze gewonnen werden. „Das hat uns schon gehemmt“, sagte TuS-Spieler Mario Göbel, der Anfang des  zweiten Satzes mit einer Handverletzung ausfiel. Die Hattinger drehten aber dennoch das Spiel. Sie gewannen den zweiten Satz mit 25:22, gerieten im dritten Durchgang aber wieder in Schwierigkeiten. Mit drei Punkten lagen sie zwischenzeitlich schon zurück. Eine kritische Situation also. Doch dann kam Axel Hulin ins Spiel und hatte mit seinen Aktionen großen Anteil daran, dass der dritte Satz mit 26:24 gewonnen wurden. „Axel Hulin in solchen Situationen zu bringen, funktioniert eigentlich immer“, kommentierte Mario Göbel diese gelungene Maßnahme.

Den letzten Satz zitterten die Hattinger dann mit 25:22 nach Hause, doch im anschließenden Spiel wurde schnell klar, dass es doch nicht mehr spannend werden würde. Zu überlegen war Bocholt in der Aus­einandersetzung mit Raesfeld. Dem TuS blieb nur Platz drei.

Sätze: 25:20, 22:25, 24:26, 22:25.
TuS: Komp, Landmeyer, Klinge, Mack, Sotzek, Dormann, Koch, Hulin, Göbel.

Heiner Wilms

 
Seite bookmarkenHomepage bookmarkenAls Startseite festlegenDiese Seite teilenVersendenKontaktieren Sie uns
Zum Seitenanfang