Start Mannschaften D1-Jugend D1 MIT HEIMDREIER GEGEN HÖNTROP !!!

D1 MIT HEIMDREIER GEGEN HÖNTROP !!!

Noch vor einer Woche in Rüdinghausen zeigte der TuS seine zwei Gesichter, an diesem Spieltag aber war es nur eines, und das war genau das, welches die Anhänger am liebsten sehen, das kämpferische, das konzentrierte, das gewinnende…und zwar am Ende verdient mit 3:1.

Die Trainer Böhm und Sohlmann konnten diesmal aus dem Vollen schöpfen und brachten folgendes Team zum Einsatz: Eward Schmidt, Max Becker, Alex Magyar, Luis Sohlmann, Yasin Akkan, Timo Böhm, Tom Reimann, Nick Johannes, Luis Pereira, Ben Schottes, Liam Kaspers, Lukas Trzesala und Gavibald Balloshiiti.

Unsere D1 war gleich zu Beginn hellwach, kombinierte sicher und schön. So dauerte es auch nur wenige Minuten bis sie erstmals gefährlich vor dem gegnerischen Tor auftauchten. Schnell und sicher lief der Ball durch die Rot/Weißen Reihen bis er nach herrlicher Stafette bei Nick Johannes vor dem Tor landete. Seine Direktabnahme konnte der Höntroper Keeper aber mit einem klasse Reflex zur Ecke klären. 
Die Gäste aus Bochum versuchten über die komplette Spielzeit der ersten Hälfte ins Spiel zu kommen, da hatte der TuS aber etwas gegen. Bis auf wenige ungefährliche Ausnahmen ließ die sichere TuS-Defensive aber nichts anbrennen, hellwach standen sie den Gegnern auf den Füßen. Ganz im Gegenteil, der TuS hatte einige gute Chancen, darunter auch die ein oder andere Hundertprozentige, um mit einer Führung in die Pause zu gehen, aber die Treffsicherheit ist leider nach wie vor nicht die Beste. Als alle schon mit einem 0:0 rechneten fiel die verdiente Führung aber dann doch endlich. Tom Reimann wurde an der linken Strafraumgrenze regelwidrig zu Fall gebracht. Direkt am linken Eck des Strafraums legte sich Nick Johannes das Leder zum fälligen Freistoß zurecht und schoß platziert ins kurze Eck, 1:0…zugegebenermaßen unter gütlicher Mithilfe des Höntroper Schlussmannes, egal hochverdient 1:0 zur Halbzeit.

Zunächst sahen die Zuschauer in Hälfte zwei das gleiche Bild. Als die TuS-Anhänger kurz darauf eine eigentlich ungefährliche Situation sahen, waren viele erstaunt den Ball im Hattinger Tor zu sehen. Doch was war passiert? Ein krasser Torwartfehler verhalf den Gästen zum schmeichelhaften 1:1 Ausgleich. Dies verunsicherte die D1 und sie verloren für einige Minuten die Konzentration. Während dieser Zeit konnte sich unser Keeper Eward Schmidt aber auszeichnen und war mit Glanzparaden der Garant dass das Remis gehalten werden konnte…alles also wieder ausgebügelt :-)
Zur Mitte der zweiten Hälfte hatte unser Team die Unsicherheit wieder abgeschüttelt und besann sich auf seine Stärken. Man erkannte sofort das sie sich keinesfalls mit einem dritten unnötigen Unentschieden zufrieden geben wollten und drängten auf die Führung. Zum Leidwesen der zahlreichen Anhänger dauerte es aber bis in die letzte Spielminute bis sie endlich erlöst wurden. Eine Ecke von Yasin Akkan landete im Strafraum bei Alex Magyar. Alex ließ durch eine geschickte Drehung seinen Gegenspieler aussteigen und vollendete gegen die Laufrichtung des Torhüters zur vielumjubelten 2:1 Führung. 
Die Gäste aus Höntrop versuchten nochmal zu antworten, doch da hatte Lukas Trzesala etwas gegen. Den Angriff über die linke TuS-Seite fing er ab, setze seinerseits zu einen Sololauf bis zur Torauslinie an und brachte den Ball vor das Bochumer Tor zu Nick Johannes. Im ersten Versuch scheiterte er noch, den Abpraller netzte Nick allerdings zum entscheidenden 3:1 ein.

Puh, spannend gemacht, den Spannungsbogen bis zur letzten Minute ausgereizt und am Ende doch noch verdient mit 3:1 gewonnen. Ein Blick auf die Tabelle zeigt wie eng es in diesem Jahr in der Kreisliga A zugeht. Durch diesen Dreier macht unsere D1 einen Platz gut und rückt auf Platz sechs vor. Allerdings liegt das Team mit ihren zwölf Zählern lediglich einen Punkt hinter dem Tabellenzweiten aus Stockum. In dieser Runde darf kein Gegner unterschätzt werden. jeder kann offensichtlich jeden schlagen. Bei all der Euphorie darf auch der Blick nach unten nicht vergessen werden. Die Konstellation in den Bezirkligen verheisst nämlich nichts Gutes. Wenn es schlecht läuft gibt es in dieser Spielzeit vier Absteiger aus der Kreisliga A. Der Vorsprung des TuS beträgt zwar fünf Punkte auf Platz acht, aber dieser Kredit kann auch in dieser engen Liga schnell verbraucht sein. Es gilt also wachsam zu bleiben.

Da in den nächsten zwei Wochen mal wieder zwei spielfreie Wochen in der Meisterschaft anstehen haben die Trainerfür den TuS zwei Freundschaftsspiele angesetzt. Nächste Woche steht ein Heimspiel gegen FSV Kettwig auf dem Programm, eine Woche danach ein Auswärtsspiel gegen FC Neuruhrort, das Team bleibt also im Rhythmus.

 
Seite bookmarkenHomepage bookmarkenAls Startseite festlegenDiese Seite teilenVersendenKontaktieren Sie uns
Zum Seitenanfang

Hauptsponsor Fußballjugend
Banner