Start 2. Damen TuS Hattingen II - Schwelmer SC 3:0

TuS Hattingen II - Schwelmer SC 3:0

TuS Hattingen II – Schwelmer SC 3:0 (25:15, 25:6, 25:23)

Im Duell Zweiter gegen Dritter besiegten wir am Montag Abend unseren langjährigen Rivalen des Schwelmer SCs mit 3:0. Da die Schwelmer in den letzten Jahren immer wussten, wie sie uns das Leben schwer machen können, sind wir durchaus mit einer gehörigen Portion Respekt in die Begegnung gegangen, zumal in Spielen unter der Woche auch immer andere Bedingungen gelten als am Wochenende.

Zu Beginn des Spiels hatten wir noch einige Schwierigkeiten mit platzierten Shots der gegnerischen Außenangreiferinnen, nachdem wir dann aber die Position I mit Libera Mareike doppelt abgesichert hatten, war die stärkste gegnerische Waffe entschärft. Nach und nach konnten wir einen Vorsprung herausspielen. Bei 20:15 kamen dann Veronique und Stephie und fügten sich mit guten Aktionen nahtlos in den Spielfluss ein, sodass der Satz dann 25:15 zu unseren Gunsten ausging. Prima, dass die Einwechselspieler sofort da sind. Bei 20:15 kann ein Satz ja durchaus noch kippen. Also mein Lob an euch zwei.

Der 2. Durchgang war dann geradezu mustergültig. Sichere und gefährliche Aufgaben, zudem eine sehr stabile Block-Feldabwehr, sodass wir nahezu alle gegnerischen Angriffe abwehren konnten. Das Satzergebnis von 25:6 war daher auch in dieser Höhe einfach verdient.

Allerdings charakterisiert es gerade den Schwelmer SC in solchen Situationen besonders gefährlich zu sein. Ein paar Nachlässigkeiten und Ungenauigkeiten in unserem Spiel werden im 3. Satz sofort bestraft. Zwischenzeitlich liegen wir mit 6:13 im Rückstand. Doch gerade in dieser Situation zeigt sich wie wertvoll Merve für uns ist. Zu Beginn des 3. Durchgangs aufs Feld gekommen, agiert sie fehlerfrei, sorgt für wichtige Punkt im Angriff und im Mittelblock. Zudem serviert sie gefährliche Aufschläge beim 23:23, bevor letztlich Hannah mit einem gefühlvollen Lob den Matchball zum 25:23 verwandelt.

Die Vorzeichen sind gesetzt, sodass am kommenden Samstag das Spitzenspiel der Bezirksklasse bei TG Rote Erde Schwelm ansteht. In Schwelm formiert sich seit einigen Jahren ein sehr ambitioniertes Volleyballprojekt, mit einer technisch gut ausgebildeten und taktisch gut eingestellten 1. Mannschaft. Wir haben heute ein gutes Spiel gezeigt, müssen aber Samstag eine deutlich bessere, d.h. sehr gute Leistung zeigen, wenn wir in der Weihnachtspause an der Tabellenspitze stehen wollen. Zudem müssen wir damit rechnen, dass der Gegner durch zahlreiche und lautstarke Fans unterstützt wird. Die haben uns letzten Jahr im Pokalspiel schon ordentlich aus dem Konzept gebracht.

Apropos Fans: wieder mal vielen lieben Dank an alle, die da waren. An einem späten Montag Abend mehr Zuschauer als die 1. Damen in der Verbandsliga am Samstag. Das ist fein und zeigt, wie sehr ihr mit eurer Einsatz- und Spielfreude die Leute begeistert. Super, dass ich wiedermal problemlos alle Spielerinnen einsetzen konnte. Jede bringt ihre Leistung und trägt zum Erfolg bei. Das Lob des Tages geht an Merve. Nach einem 2:0 ist noch kein Spiel gewonnen und wer dann im 3. Satz von der Bank kommend in den kritischen Situationen die Punkte macht, ist daher ein Matchwinner.

Es spielten: Katharina Scheffler, Stephanie Morlock (Zuspiel), Hannah Kamps, Ronja Weidemann, Merve Mutlu (Mitte), Frauke Kamps, Melanie Leitloff, Veronieque van Engeland (Außen); Felicitas Fischer, Caroline Jaschke (Diagonal), Mareike Zwilling (Libera)

Vielen Dank auch an Tatjana vom TV Wanne, sowie Nina und Katharina aus der 3. Damen fürs Schiedsrichten.

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 05. Dezember 2016 um 23:04 Uhr  
Seite bookmarkenHomepage bookmarkenAls Startseite festlegenDiese Seite teilenVersendenKontaktieren Sie uns
Zum Seitenanfang